Offene Melanchthonkirche

Liebe Gemeindeglieder,

wir laden Sie herzlich ein, die Melanchthonkirche außerhalb eines Gottesdienstes zu besuchen. Dort haben Sie Zeit zum Innehalten, zum Gebet und zur inneren Einkehr. Wenn Sie die Kirche noch nicht kennen, können Sie die Gelegenheit nutzen, sich diese in Ruhe anzuschauen. Wir halten Informationen über die künstlerische Gestaltung und die Geschichte des Gotteshauses für Sie bereit. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee besteht außerdem die Möglichkeit zu einem Gespräch.

Die Melanchthonkirche öffnet ihre Pforte an folgenden Samstagen: 2.2.2019, 9.2.2019 und 16.2.2019, jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr.

Gabriele Grego, für das Team „Offene Kirche“

Veröffentlicht unter Gemeindeleben | Hinterlasse einen Kommentar

Spieleabend im Jugendkeller am 15. Februar

Spielen hält jung und viele der heutigen Brett- und Familienspiele fordern und fördern das intensive Nachdenken. Spaß und Geselligkeit, Freude und Lachen ergeben sich quasi wie von selbst. Diese Erfahrung, die man schon oft in kleiner Runde zu Hause oder bei Freunden gemacht hat, wollen wir auch in großer Runde ermöglichen.

Ein weiteres Mal in diesem Jahr ist geplant, an einem Freitagabend den Ev. Jugendkeller in der Oberrather Straße 33 in ein Spieleparadies zu verwandeln.

Ab 18 Uhr stehen viele Spiele zur Verfügung, um in immer neuen wechselnden Runden alte Klassiker zu spielen oder Neuheiten (zum Beispiel das Spiel des Jahres 2018: Azul) unter Anleitung auszuprobieren.

Eigene Spiele dürfen selbstverständlich auch mitgebracht werden. Spielinteressierte von 9 bis 99 und auch älter sind eingeladen, einen ansonsten faden Freitagabend zum Glänzen zu bringen.

Veröffentlicht unter Gemeindeleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere Gottesdienste im Februar

Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten im Februar:

Samstag, 2. Februar 2019:
18 Uhr: Melanchthonkirche: Wochenschlussgottesdienst (Gabi Grego)

Sonntag, 3. Februar 2019:
10 Uhr, Melanchthonkirche (Dr. Michael Benedetti)
11.15 Uhr Trinitatiskirche: Gottesdienst mit Taufe (Dr. Michael Benedetti)

Samstag, 9. Februar 2019:
10 Uhr Trinitatiskirche: Kindergottesdienst (Alfred Geibel und Team)

Sonntag, 10. Februar 2019:
10 Uhr, Melanchthonkirche: Gottesdienst mit Taufe (Alfred Geibel)
10 Uhr, Melanchthonhaus: Kindergottesdienst (Barbara Füten und Team)

Samstag, 16. Februar 2019:
18 Uhr, Melanchthonkirche: Wochenschlussgottesdienst (Helga Tillmanns-Lütters)

Sonntag, 17. Februar 2019:
10 Uhr, Melanchthonkirche:  Gottesdienst mit Abendmahl (Hans-Peter Friedrich)

Samstag, 23. Februar 2019:
18 Uhr Trinitatiskirche: Gottesdienst mit Taufe (Alfred Geibel)

Sonntag, 24. Februar 2019:
10 Uhr, Melanchthonkirche:  Gottesdienst mit Abendmahl (Ulrika Friedrich-Dörner)

Veröffentlicht unter Gemeindeleben | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

#Wo steckt Gott? – Der besondere Gottesdienst

Am Sonntag, dem 27. Januar 2019, findet um 18:36 Uhr
der nächste besondere Gottesdienst statt:

Im Anschluss besteht wieder die Möglichkeit zum Austausch.

Herzliche Einladung!

Veröffentlicht unter Gemeindeleben | Hinterlasse einen Kommentar

Nathan der Weise – Nathan to go

Das Kulturkirchen-Jahr 2019 jedenfalls beginnt mit einem großartigen Ereignis, und Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein:

Das Düsseldorfer Schauspielhaus, das aktuell als eines der besten Theater Deutschlands gilt, gastiert bei uns in der Melanchthonkirche!

Noch dazu steht Lessings „Nathan der Weise“  auf dem Programm, ein Stück, dessen Thematik aktueller nicht sein könnte: Was tun, wenn mehrere Weltreligionen miteinander konkurrieren, und jede für sich in Anspruch nimmt, die einzig wahre Religion zu sein?

Samstag, den 26. Januar 2019, 19.30 Uhr
Melanchthonkirche Düsseldorf, Graf-Recke-Straße 211
Nathan der Weise. Von Gotthold Ephraim Lessing.
Regie: Robert Lehniger

Eintritt frei; Spenden werden erbeten.

»Was heißt denn Volk? Sind Christ und Jude eher Christ und Jude, als Mensch? Ah! Wenn ich einen mehr in Euch gefunden hätte, dem es genügt, ein Mensch zu heißen!«
Dieser Ausspruch des Juden Nathan, gerichtet an den Christen Curd von Stauffen, bringt das zentrale Thema von Lessings Schauspiel auf den Punkt: Mögen die religiösen Unterschiede zwischen Juden, Christen und Muslimen zunächst unüberwindbar groß und trennend scheinen, so werden sie null und nichtig, sobald wir uns wechselseitig als Menschen wahrnehmen und menschlich miteinander umgehen.

Wir freuen uns auf Sie!

Veröffentlicht unter Gemeindeleben | Hinterlasse einen Kommentar