Familienkreis am Dreckwegtag

Daß das Umfeld um unsere Kirche und unseren Kindergarten, die Spielplätze im Stadtteil sauber sind, ist auch ein Anliegen von Kindergarteneltern. Und so nimmt der Familienkreis gern am Dreckwegtag der Stadt teil, bei dem sich 11.000 Bürger zusammenfinden, um da anzusetzen, wo die AWISTA es nicht schafft.

Und so fanden sich Eltern mit Kindergartenkindern und solchen im Schulalter zusammen, stärkten sich zunächst in der Epiphaniaskirche mit einem Brunch und lieferten dann etliche Säcke Müll ab. Ziel erfüllt…

Dieser Beitrag wurde unter Gemeindeleben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.