Parzival (to go)

Parzival (to go)
von Tankred Dorst nach Wolfram von Eschenbach  

Zum inzwischen dritten Mal ist das Düsseldorfer Schauspielhaus bei uns zu Gast, diesmal sogar mit einer Premiere: „Parzival“ von Tankred Dorst, nach Wolfram von Eschenbach wird in der Inszenierung von Robert Lehniger erstmalig in der Melanchthonkirche zu sehen sein.

Es gibt drei Termine zur Auswahl: 

*Donnerstag, den 05.12.2019, 19.00 Uhr (Voraufführung / Generalprobe)
*Samstag, den 07.12.2019, 19.30 Uhr (Premiere)
*Sonntag, den 08.12.2019, 18.00 Uhr (Einführung 17.15 Uhr)

Düsseldorfer Schauspielhaus, Parzival to go

Parzival (to go)
von Tankred Dorst nach Wolfram von Eschenbach
Eine Aufführung des Düsseldorfer Schauspielhauses.
Regie: Robert Lehniger
Bühne und Kostüm: Kathrin Krumbein  


Worum geht es?

Nachdem ihr Mann im Kampf getötet wurde, möchte Herzeloyde ihren Sohn Parzival vor einem ähnlichen Schicksal bewahren. Sie zieht mit ihm in die Abgeschiedenheit des Waldes. Aber durch einen Zufall wird Parzival dann doch zu einem Teil der Ritterwelt. Ohne Bildung aufgewachsen und völlig unfähig, Mitleid zu empfinden, ist sein Scheitern vorgezeichnet. Doch obwohl Parzival große Schuld auf sich geladen hat, erhält er eine zweite Chance und wird am Ende zum Hüter des heiligen Grals.  


Kosten

Festgelegte Eintrittspreise gibt es nicht. Sie bestimmen, was Sie für den Besuch der Vorstellung zahlen wollen bzw. zahlen können. 

Dieser Beitrag wurde unter Gemeindeleben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.